Tipps rund um Pferdefütterung und Pferdehaltung

Unser kleines Magazin für alle Pferdefreundinnen und -freunde!

Jeden Monat gibt es hier neue spannende Tipps rund um das Thema Pferdehaltung und Pferdefütterung. Unsere Artikel beschäftigen sich mit Futtertipps, Fellwechsel, Weidepflege und den kleinen und großen Problemchen unserer Pferde. Falls Sie etwas vermissen: Wir freuen uns über Ihre Vorschläge und sind immer auf der Suche nach neuen "Pferde-Themen".

Fenster schließen
Tipps rund um Pferdefütterung und Pferdehaltung

Unser kleines Magazin für alle Pferdefreundinnen und -freunde!

Jeden Monat gibt es hier neue spannende Tipps rund um das Thema Pferdehaltung und Pferdefütterung. Unsere Artikel beschäftigen sich mit Futtertipps, Fellwechsel, Weidepflege und den kleinen und großen Problemchen unserer Pferde. Falls Sie etwas vermissen: Wir freuen uns über Ihre Vorschläge und sind immer auf der Suche nach neuen "Pferde-Themen".

Fohlenfütterung 1 - Saugfohlen

Frühjahr ist Fohlenzeit und mittlerweile (Anfang Juni) „stehen” die meisten Fohlen bereits mit ihren Müttern auf den Weiden. Gerade jetzt erreichen uns vermehrt Fragen zur passenden Fohlenfütterung. Im Ersten Teil unseres Fohlen-Futtertipps beschäftigen wir uns mit den ersten 6 Lebensmonaten.

Fohlenfütterung 2 - Absetzer

Fohlen werden üblicherweise im Alter von ungefähr 6 Monaten von ihrer Mutter abgesetzt. Nach dem Absetzen fehlt es den Fohlen vor allem an den hochwertigen Eiweißen und Vitaminen aus der Muttermilch. Auf welche Dinge bei der Fütterung von Absetzern zu achten ist, erfahren Sie hier!

Pferdeweide pflegen

Frühjahrsputz für die Pferdeweide ☆ Es wird wärmer und die Tage werden länger. Im Frühjahr gilt es die Pferdeweide fit für die Weidesaison zu machen! Von der Vorbereitung bis zur Nachsaat. ✓ So machen Sie Ihre Pferdeweide fit für die Saison – jetzt lesen!

Pferdeweide oder Ententeich - nasse Pferdeweiden

Viele Pferdeweiden in Deutschland stehen nach den Starkregenfällen in den letzten Monaten im wahrsten Sinne unter Wasser oder tun es spätestens, wenn der Boden wieder aufgetaut ist. Was die Enten freut, treibt den Weidebesitzern Sorgenfalten auf die Stirn. Wie und wann kann die nasse Pferdeweide überhaupt für die Weidesaison vorbereitet werden?

Welches Saatgut passt zu meiner Pferdeweide?

Für eine optimale Versorgung der Pferde ist eine Weide mit vielen verschiedenen Gräsern und auch heimischen Kräutern unerlässlich. Wichtig ist, dass es nicht nur „Leistungspflanzen“ sind, sondern dass auch härtere und fruktanarme Gräsersorten vorhanden sind.

Was tun bei Mauke?

In diesem Artikel erhalten Sie wertvolle Informationen zum Thema Mauke. Erfahren Sie jetzt mehr über die Ursachen und erhalten Sie wertvolle Tipps zum Umgang mit dieser lästigen Hauterkrankung.

Was tun, wenn Ihr Pferd hustet?

Warum husten Pferde und was können Sie als Halter tun? Mit diesen Fragen beschäftigt sich dieser Futtertipp. Erfahren Sie jetzt mehr über Staubempfindlichkeit bei Pferden, Fütterung mit Heuersatz und bekannte Husten-Kräuter.

Was tun wenn das Pferd älter wird?

Unsere Pferde werden heutzutage oft "uralt" und sind manchmal selbst im Alter von 30 Jahren noch behutsam reitbar. Hier finden Sie wertvolle Tipps rund um Fütterung und Haltung, damit Ihr Pferd glücklich älter wird!

Tipps zur Futterumstellung im Herbst

Wenn die Tage kürzer werden, bereitet sich die Natur auf die Winterruhe vor. Die Pflanzen stellen nach und nach das Wachstum ein und die Sommerweiden werden geschlossen. Für die Pferde bedeutet dies eine Futterumstellung (vom saftigem Weidegras zu trockenerem und oft vitaminärmeren Grundfutter).

Was hilft gegen Mücken, Bremsen & Fliegen?

Wie jedes Jahr fragen sich die Pferdehalter nun wieder: “Was hilft gegen Bremsen, Mücken & Fliegen am Besten?” Denn unsere Pferde sollen die Weidesaison ja auch genießen können. Daher möchten wir Sie an unseren Erfahrungen im Bereich “Insektenabwehr für Pferde” teilhaben lassen.

Anweiden - aber richtig! Tipps zum Start der Weidesaison

Wie in jedem Frühjahr warten die Pferde sehnsüchtig auf das erste frische Gras. Sobald sie dürfen, fressen sie gierig das lang entbehrte Grün - aber das birgt gewisse Risiken. Das Magen-Darm-System muß sich langsam an das frische, saftige Futter gewöhnen, sonst drohen Koliken und Durchfälle.

Insektenschutz für Pferde

Insektenschutz für Pferde findet über die Haut statt. Über die Haut werden Bestandteile aus dem Futter, nachdem sie verdaut und „verstoffwechselt“ wurden, wieder abgegeben. Wer schon einmal im Mittelmeerraum unterwegs war, hat vielleicht auch beobachtet, dass Insekten alles meiden, was mit Knoblauch „behandelt“ wurde.
1 von 4