Tipps für die gesunde Pferdeweide

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen ganz allmählich. Jetzt beginnen die alljährlichen Frühjahrsarbeiten für Pferdeweiden-Besitzer.

Unsere kleine Checkliste für die Pferdeweide:

  • Zäune kontrollieren
  • Weiden / Wiesen abschleppen
  • düngen
  • ggf. nachsähen oder ausbessern

Und wie jedes Jahr stellt sich dann die Frage: Muss ich die Pferdeweide düngen und wann ist der richtige Zeitpunkt dafür?
 

Wissenswertes zum Thema "Pferdeweide düngen"

Warum ist Düngen notwendig?

Auch Pferdeweiden sollten jedes Jahr gedüngt werden, denn nur auf gesunden Weiden wächst gesundes Gras und nur gesundes Gras kann unsere Pferde gesund ernähren. Dünger gibt dem Boden die Nährstoffe zurück, die ihm durch Beweidung und Heugewinnung entzogen wurden. Pflanzen (ver)brauchen für ihr Wachstum Nährstoffe aus dem Boden. Durch Gras und Heu erhalten unsere Pferde diese Nährstoffe. Die „Rückgabe“ der Nährstoffe durch einen optimalen Pferdeweiden-Dünger ist somit unerlässlich. Ungedüngte Weiden verarmen mit der Zeit und können nicht nur kein wertvolles Grundfutter mehr liefern, sondern derart „gestresstes“ Gras kann sich nicht im Boden verwurzeln und lagert zu viele ungewünschte Stoffe wie z.B. Fructane ein.
 

Wie dünge ich richtig?

Für eine optimale, bedarfsgerechte Düngung sind folgende Punkte zu beachten:

  • Lassen Sie im ersten Schritt eine Analyse Ihrer Bodenproben durchführen (z.B. bei der LUFA. Aber Achtung: Die Düngeempfehlung, die Sie dort erhalten, ist für ertragreiche Rinder-Weiden ausgelegt, und für Pferdehalter nicht ratsam.)
  • Entscheiden Sie, wie die Fläche genutzt werden soll (Weide oder Heuwiese? Wie viele Pferde nutzen die Weide?)
  • Jetzt kann der genaue Dünger-Bedarf ermittelt werden. Greifen Sie hierbei gerne auf unsere Hilfe und Unterstützung zurück!
  • bestellen Sie den geeigneten Dünger für Pferdeweiden
  • Schleppen Sie die Fläche
  • Nun können Sie die Wiese bzw. die Weide bedarfsgerecht düngen
     

Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Es ist wichtig, nicht zu früh zu düngen. Die Pflanzen müssen bereits in der Lage sein, Nährstoffe aufzunehmen. Die Bodentemperatur sollte min. 10°C betragen. Düngen Sie früher, wird der Pferdeweiden-Dünger zum großen Teil wieder ausgewaschen und gelangt in die Gewässer und ins Grundwasser. Wir empfehlen aus diesem Grund eine Düngung erst ab dem 15. März vorzunehmen. Das schont auch Ihre Geldbörse!

Und noch ein wichtiger Hinweis! Warten Sie generell 28 Tage, bevor Sie Ihre Pferde wieder auf die gedüngte Fläche lassen.

» Jetzt Pferdeweide-Dünger vorbestellen!
 

Nachsaat und Reparatur

Zum Ausbessern von kahlen und aufgewühlten Stellen bietet es sich an, eine Reparatursaat oder Gräsermischung für Pferdeweiden zu verwenden. Darin sind schmackhafte, schnell wachsende und trittfeste Pflanzen in einer für Pferde bestens geeigneten Mischung zusammengestellt. Je nach Bedarf auch zusätzlich mit Kräutern.

Auch hierbei stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite! Nehmen Sie zu uns Kontakt auf

» Hier finden Sie unser Saatgut für Pferdeweiden im Überblick

 

 

Passende Artikel
Pferdeweide-Dünger mit reduziertem Stickstoffanteil & Selen

STANDARD-DÜNGER FÜR PFERDEWEIDEN

Pferdeweide-Dünger mit reduziertem Stickstoffanteil & Selen
31,50 € *
Mikro-Dünger für Pferdeweiden mit Spurenelementen

MIKRO-DÜNGER FÜR PFERDEWEIDEN

Pferdeweide-Dünger mit dem Plus an Spurenelementen
33,15 € *
Reparatursaat für Pferdeweiden

PFERDEWEIDE-REPARATURSAAT

Nachsaat für stark beanspruchte Pferdeweiden. Schließt die kahlen Stellen.
10,25 € *
TIPP!
Gräsermischung - Pferdeweide-Saatgut mit Weidelgras

GRÄSERMISCHUNG-WEIDESAAT (mit Weidelgras)

Saatgut für Pferdeweiden, die vielseitige Gräsermischung
9,30 € *
Fruktanarme Gräsermischung für Pferdeweiden ohne Weidelgras

GRÄSERMISCHUNG-WEIDESAAT (ohne Weidelgras)

Optimales, sehr fruktanarmes Saatgut für Pferdeweiden
9,71 € *
Pferdeweide-Saatgut: Gräser & Kräuter - Weidesaat

PFERDEWEIDE-SAATGUT GRÄSER & KRÄUTER

Weidesaat Gräser & Kräuter für Pferdewiesen
16,95 € *