Melisse für Pferde

Die beruhigende Melisse

Das Melissenkraut wirkt entkrampfend und beruhigend auf verschiedenste Weise. Es kann bei Pferden und Menschen vielfältig eingesetzt werden. Die "Zitronenmelisse" wird häufig verwendet:

  • bei Magenproblemen von Pferden, da die Melisse die Produktion der Magensäfte reguliert und den Darm entspannt
  • bei körperlicher oder seelischer Abgespanntheit oder in der Rekonvaleszenz als zusätzliche Stärkung
  • bei nervösen und ängstlichen Pferden kann Zitronenmelisse "einhüllend" und beruhigend auf das Gemüt wirken. Dadurch werden Verspannungen abgebaut.
  • bei Herz-Kreislaufbeschwerden als Herzheilkraut
  • bei Blutergüssen oder Insektenstichen (äußere Anwendung)

Die vielseitige Heilwirkung der Melisse ist schon lange bekannt

Bereits in der Antike war die Melisse als Heilkraut bekannt. Mönche verwendeten Zitronenmelisse damals zum Beispiel gegen Magen-Darm-Beschwerden. Später verwendete Hildegard von Bingen sie auch als Stimmungsaufheller.

Melisse wirkt außerdem auch antibakteriell und antifungal. Auch eine positive Wirkung bei Viruserkrankungen wurde bereits festgestellt. Durch den zitronenartigen Geruch können außerdem Insekten abgewehrt werden.

Zu der Vielzahl an wertvollen Inhaltsstoffen zählen

  • ätherische Öle
  • Flavonoide
  • Bitterstoffe
  • Gerbstoffe
  • verschiedene Säuren
  • Mineralsalze

Die Melisse (lat. melissa officinalis L.) ist auch bekannt als:

  • Bienenkraut
  • Herzbrot
  • Irenblatt
  • Mutterkraut
  • Zitronenkraut
  • Zitronenmelisse

Hinweis: Die getrocknete Melisse darf nicht mit Metall in Kontakt kommen. Eine Aufbewahrung darf also nicht in Blechdosen erfolgen!


Bildquelle: pixabay - MAKY_OREL

Passende Artikel
TIPP!
Sommer-Kräuterfutter für Pferde

NEU! SOMMERMIX (Kräutermischung)

Das Sommer-Kräuterfutter für Pferde, 100% natürlich
Inhalt 0.5 kg (17,50 € * / 1 kg)
Weitere Größen erhältlich!
8,75 € *