Die Mücken & Fliegen sind wieder da!

Tipps für sinnvollen Insektenschutz bei Pferden

Der lang ersehnte Frühling hat nun direkt mit sommerlichen Temperaturen Einzug gehalten. Mit ihm aber auch bereits eine Vielzahl weit weniger freudig erwarteter, fliegender Plagegeister. Es hat den Anschein, dass sich in kürzester Zeit alle Mücken, Fliegen, Gnitzen und andere Insekten eingefunden haben, um unsere Pferde endlich ausgiebig zu piesacken. Unsere Kunden berichten uns teilweise auch bereits von regelrechten Zeckenplagen.

Wie jedes Jahr fragen sich die Pferdehalter nun wieder: “Was hilft gegen Bremsen, Mücken & Fliegen am Besten?” Denn unsere Pferde sollen die Weidesaison ja auch genießen können. Daher möchten wir Sie an unseren Erfahrungen im Bereich “Insektenabwehr für Pferde” teilhaben lassen.

Walnussbäume auf der Pferdeweide

Walnussbäume auf der Weide bieten den Pferden eine natürliche Rückzugsmöglichkeit vor den lästigen Insekten. Die Blätter des Walnussbaumes haben nicht nur viele wirksame Inhaltsstoffe, die in der Heilkunde Anwendung finden.  Der Geruch der Blätter und Fruchtschalen hat auch eine “abschreckende Wirkung” auf Insekten. Unter anderem wegen der darin enthaltenen ätherischen Öle.

Der Offenstall als Rückzugsmöglichkeit fürs Pferd

Nicht auf jeder Pferdeweide stehen Walnussbäume. Daher sollte unbedingt ein Unterstand bzw. Offenstall zur Verfügung stehen, in den sich die Pferde bei Bedarf in Sicherheit bringen können. Wichtig: Der Stall und auch der Eingangsbereich müssen so groß gewählt werden, dass es in der Herde nicht zu Rangeleien kommt.

Um möglichst viele Insekten außerhalb des Stalls zu belassen, sollte der Eingang des Pferdestalls nach Möglichkeit mit Lamellen versehen werden. Manche Pferde trauen sich anfangs nicht, durch die Lamellen hindurch zu gehen. Aber nach einigem geduldigen Üben gewöhnen sich die meisten schnell daran, vor allem da die Pferde drinnen Ruhe vor den Insekten haben.

Unser kleiner Tipp: Mit Hilfe von etwas leckerem Futter oder einem guten “Pferdekumpel” im Inneren gelingt die Gewöhnung noch etwas leichter.

Insektenspray, Fliegenspray & Bremsenspray

Eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Produkte auf dem Insektenspray-Markt macht die Auswahl schwierig, da nicht jedes Produkt bei jedem Pferd gleich gut und lange wirkt. Bitte achten Sie unbedingt auf natürliche Inhaltsstoffe und auf die Hautverträglichkeit. Und dann heißt es “einfach ausprobieren”.

Eine Krux mit den Insektensprays ist für die Pferde oft das zischende Geräusch. Viele Pferde geraten in Hektik, manchmal fast Panik, und versuchen sich zu entziehen oder loszureißen. Geben Sie die Flüssigkeit erst auf einen Schwamm oder ein Tuch und reiben das Pferd damit ein.

Mit geduldigem Üben und “Herantasten” gewöhnen sich die meisten Pferde mit der Zeit auch an das Sprüh-Geräusch und an das Gefühl auf dem Fell. Der Nachteil der meisten Sprays ist, dass die Wirkung oft nicht allzu lange anhält. Vor allem, wenn die Pferde anfangen zu schwitzen, was gerade auf längeren Ritten nicht zu vermeiden ist.

Wir empfehlen seit vielen Jahren “Bremsenfrei” Insektenspray für Pferde und haben durchweg gute Erfahrungen mit diesem Fliegenspray gemacht.

Fliegenmasken & Decken (Ekzemerdecken)

Diesen physikalischen Insektenschutz gibt es entweder als Fliegenmaske für den Pferdekopf oder als atmungsaktive Decke. Zur Anwendung kommt diese “Insektenschutz-Bekleidung” gerade bei Pferden, die unter Ekzem leiden oder bei sehr sensiblen Pferden. Für diese Tiere sind sie das Mittel der Wahl, um auch ihnen Weidegang zu ermöglichen, wenn auch manchmal nur einen zeitlich begrenzten.  

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Doch welches Produkt ist für Ihr Pferd das Richtige? Folgende Fragen sollten Sie sich vor dem Kauf stellen:

  • Wie umfangreich soll der Schutz sein?
  • Wie soll der Weidegang gestaltet werden?
  • Wie groß muss die Decke sein?
  • Wie aufwändig ist das An- und Ausziehen?

Achten Sie bei der Auswahl auf jeden Fall auf die Qualität. Und falls Sie Angst haben, dass Ihr Pferd durch die “Schutzkleidung” gemobbt wird: Die anderen Pferde erkennen Ihre Pferde-Kumpel auch trotz Maske oder Decke.

Hier finden Sie passende Fliegenmaske für Ihr Pferd

Insektenschutz von innen: “Insektenschutzfutter”

Vor allem über die Fütterung kann der Pferdehalter viel dazu beitragen, dass  sich das Pferd in seiner Haut wohl fühlt.

Stärkung des Pferde-Organismus durch Zusatzfutter

Über das richtige Zusatz-Pferdefutter können die Abwehrkräfte gestärkt und der Mineral- und Vitamin-Bedarf passend gedeckt werden.

Kräuterfutter für die Pferdehaut

Je gesünder die Pferdehaut, desto schwerer haben es die stechenden „Ungeziefer“. Eine gezielte Unterstützung des Hautstoffwechsels mit Hilfe von wirkungsvollen Kräutern kann also durchaus sinnvoll sein.

Hier sind insbesondere Walnussblättern, Zinnkraut, Ehrenpreis, Stiefmütterchenkraut oder Brennnesseln zu nennen. Diese Kräuter werden seit jeher stoffwechselfördernd und hautunterstützend eingesetzt.

Insektenabwehr durch Knoblauch und Vitamin-B

Nach unseren Erfahrungen sorgen die Ausdünstungen von Knoblauch häufig dafür, dass sich Mücken, Bremsen und Co. fernhalten. Ein ähnlicher Abwehr-Effekt wurde von uns bei Pferden nach der Fütterung von Vitamin-B beobachtet.

Die richtige Kräuter-Mischung kombiniert mit Knoblauch und Vitamin-B kann dann 2-fach unterstützen.

Testen sie jetzt unser Pferdefutter zur Abwehr von Bremsen, Gnitzen & Mücken!

Passende Artikel
TIPP!
fliegenspray-pferd-bremsenfrei

BREMSEN FREI (Insektenspray)

Fliegenspray aus natürlichen Zutaten, Insekten-Abwehr für Pferde
ab 18,45 € * 19,94 € *
TIPP!
Insektenschutzfutter für Pferde gegen Bremsen, Mücken, Fliegen

ISMO-SUPER-B

Pferdefutter zur Abwehr von Bremsen, Gnitzen & Mücken
ab 14,95 € *
Fliegenmaske

FLIEGENMASKE (mit Ohrenschutz)

Fliegenschutz-Maske für Pferde - mit Ohrenschutz
14,99 € * 16,99 € *
Fliegenmaske ohne

FLIEGENMASKE (ohne Ohrenschutz)

Fliegenschutz-Maske für Pferde - ohrenfrei
13,95 € *