Unser neues Kräutermüsli ist da!

Energiereiches Müslifutter mit echten Wiesenkräutern

In letzter Zeit erhalten wir vermehrt Anfragen von Tierärzten und Pferdehaltern, die auf der Suche nach einem Pferdemüsli für sportlich genutzte Pferde mit Verdauungsproblemen sind. Oft leiden diese Pferde unter Magenübersäuerung und teilweise sogar unter Magengeschwüren. Diese Magenprobleme treten bei allen Pferderassen auf, vom Rennpferd bis zum "kaltblütigen" Kutschpferd.

» Zur Produktseite Pferdemüsli "Kräuterwiese"
 

Verdauungsprobleme bei Pferden – der Stressfaktor

Probleme im Verdauungssystem entstehen oft als Folge von Stress. Dieser lässt sich bei Turnierpferden nicht wirklich vermeiden. Die größten Stressfaktoren sind: häufige, oft längere Transporte im Anhänger, erhöhte Belastung durch unterschiedliche Keime, Kontakte mit fremden Pferden (und Menschen) auf dem lebhaften Turniergelände.

Unsere Antwort: das melasse- und weizenfreie Kräutermüsli für Pferde!

Da wir immer bemüht sind, für die Problemfälle unserer Kunden eine Futterlösung zu finden, haben wir uns auch intensiv mit diesen Anfragen beschäftigt. Und sind zu einem tollen Ergebnis gekommen: wir haben ein energiereiches Müsli-Futter auf der Basis unseres bewährten "Müsli Meisterklasse" zusammengestellt, das die Bezeichnung "Kräutermüsli" auch wirklich verdient. Es ist melassefrei und enthält keine Weizenprodukte.

Hochwertiges Getreide in Urform

Der verwendete Dinkel mit Spelz ist eine äußerst kleberarme Urform dieses Getreides. Unsere Mischung aus unterschiedlich aufgeschlossenen Getreidesorten regt die Kautätigkeit an. Die Pferde fressen langsamer, kauen intensiv und speicheln gut ein. Durch den Speichel wird die Magensäure neutralisiert und eine Übersäuerung verhindert. Das Kauen bereitet also sozusagen die Verdauung vor und hilft ganz nebenbei auch, Stress abzubauen.

Mit Wiesenkräutern und weiteren wertvollen Inhaltsstoffen

Zu unserer bewährten Müsli-Rezeptur kommen wertvolle und vor allem echte Kräuter. Diese sind bekannt dafür, dass sie Magen, Darm und Leber unterstützen. In unserem neuen Pferdemüsli finden Sie: Queckenwurzel, Odermennig, Mariendistelkraut, Schafgarbenkraut, Löwenzahnkraut, Brennnesselkraut und Ringelblumenblüten. Um unsere Müslimischung zusätzlich aufzuwerten, haben wir Luzerne und ganze Sonnenblumenkerne zugefügt. Diese beiden Komponenten helfen ihrerseits, auch durch Ihre Struktur und durch den erhöhten Fasergehalt im Futter, die Kautätigkeit anzuregen und eine Übersäuerung des Magens zu verhindern.

Aber bitte nicht vergessen: Die Fütterungsgrundlage auch für ein Turnierpferd ist und bleibt natürlich das struktur- und rohfaserreiche Grundfutter in Form von gutem Heu (oder Heulage) und Stroh.

» Alle Produktdetails zum Müslifutter erhalten Sie hier!

 

Die Kräuter in unserer neuen Futtermischung

Für alle die etwas mehr über die verwendeten Kräuter erfahren wollen, möchten wir im Folgenden detaillierter auf die wertvollen Inhalte dieser Rezeptur eingehen. Weitere Informationen zu verschiedensten Kräutern finden Sie in der Kräuterfibel.

Ringelblume

Die Ringelblume wirkt äußerlich wundheilend, entzündungshemmend, innerlich krampflösend und schweiß- und galletreibend. Sie lindert Gallen- und Leberleiden und auch Magengeschwüre. Sie wird auch zur Blutstärkung oder bei Reizzuständen und Unruhe eingesetzt. Sie ist auch wirksam gegen Keime und Pilze.

  • Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl, Gerbstoff, Bitterstoffe, Flavonoide, Oleanolsäureglykoside, Triterpenalkohole, Caroteonide, Vitamin A

Brennnessel

Die Wirkstoffe der Brennnessel regen den gesamten Körperstoffwechsel an, da sie auch harntreibend und kreislauf- und durchblutungsanregend sind. Teemischungen, die Brennnesselblätter enthalten, werden z. B. in der Humanmedizin zur Linderung von rheumatischen Beschwerden, degenerativen Gelenkerkrankungen, Gicht-, Leber- und Gallenbeschwerden verabreicht. Für Pferde ist sie auch gut bei Rufrehe. Brennnessel sollen zudem den Blutzuckergehalt senken können.

  • Inhaltsstoffe: Neben dem bekannten Nesselgiftstoff der Brennhaare, enthalten Brennnesseln auch Gerbstoffe, Histamine, Ameisensäure sowie verschiedene Vitamine (vor allem Vitamin A u. C) und Mineralsalze und Eisen.
           

Queckenwurzel

Sie wirkt reizmildernd, auflösend, abführend, keimtötend und „blutreinigend“ (harntreibend). Sie wird unter anderem bei Magengeschwüren, Magenschleimhautentzündungen und Durchfällen eingesetzt, aber auch bei Nieren- und Blasenentzündungen.

  • Inhaltsstoffe: vor allem Schleimstoffe, dadurch reizmildernd, Saponine (leicht harntreibend, und dadurch „blutreinigend“), etwas ätherisches Öl, Glykoside, Kieselsäure (gut für Fell und Hufe). Weiterhin ist auch recht viel Eisen enthalten.

Odermennig

Er wird gerne bei Entzündungen und Geschwüren eingesetzt und wird in der „Volksmedizin“ auch bei Krampfadern empfohlen.

  • Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, ein ätherisches Öl und Bitterstoffe

Mariendistel

Die Inhaltsstoffe der Mariendistel wirken leberschützend, reizlindernd und fördern die Gallensekretion. Sie fördert die Heilung von geschädigten Zellen und wird nach Verwurmung oder langfristiger Medikamentengabe eingesetzt.

  • Inhaltsstoffe: Silymarin, Linolensäure (Nachtkerzenöl),

Schafgarbe

Man kann die Schafgarbe bei Appetitmangel, Magen – und Darmbeschwerden (z.B. bei Krämpfen) und Blähungen einsetzen. Sie wirkt blutgerinnungsfördernd und regt die Gallensekretion an.

  • Inhaltsstoffe: ätherisches Öl, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Vitamin C

Löwenzahn

Der Löwenzahn wirkt galle- und harntreibend. Dadurch bewirkt er eine Entwässerung des Organismus. Er hilft bei Leber- und Nierenproblemen und wird auch bei rheumatischen Beschwerden eingesetzt. Achtung: Der Saft kann in großen Mengen auch zu Durchfall führen. Äußerlich angewendet kann er Warzen bekämpfen.

  • Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Gerbstoffe (in der Wurzel), ätherische Öle und reichlich Vitamine und Mineralstoffe

Sonnenblumenkerne

Die Samen der Sonnenblume enthalten reichhaltige Öle und Fette (reich an ungesättigten Fettsäuren), Vitamin C und Mineralstoffe. Sie sind eine gesunde zusätzliche Energiequelle zu z.B. den üblichen Getreidesorten. Als ganze Frucht inkl. Schale verwendet enthalten Sonnenblumekerne reichlich Rohfaser.

Luzerne

Sie ist eine Leguminose (wie auch z.B. Rotklee und Esparsette) und zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an Eiweiß und Calcium aus. Luzerne ist eine sehr energiereiche Futterpflanze. Achtung die langwüchsigen Blätter müssen vor dem Füttern gehäckselt werden, da sie ansonsten Faserknoten im Dickdarm bilden können. Durch den hohen Faseranteil schafft sie aber bessere Bedingungen für die Magenverdauung.

Zur  Kräuterfibel

 
Passende Artikel
Energiereiches Müslifutter mit Kräutern - melassefreies Pferdemüsli

MÜSLI KRÄUTERWIESE

Energiereiches Müslifutter - melassefrei!
ab 15,85 € *