Islandpferde & Kräuterwiese Pferdefutter

Ein Erfahrungsbericht am Beispiel der Islandpferde-Stute Alvör

Fütterung während der Grundausbildung

Die Islandpferde-Stute Alvör kam mit 5 ½  Jahren noch völlig roh zu uns. Die Grundausbildung im Winter verlief gut und Alvör war aufmerksam und kooperativ. Gefüttert wurde sie zu diesem Zeitpunkt mit einem Pfund Heiro, 30 Gramm ISMO Plus M und Heu nach Bedarf. Der erste Sommer mit einigen kleinen Turnieren folgte, wobei sich die Fütterung kaum änderte.

Im Sommer bekam sie zum Gras - wie alle unsere Pferde - abends noch etwas Heu, was sich vor allem bei Turnierpferden als Vorteil erweist. Da diese auf den Turnieren oft nicht ausreichend Gras bekommen und dort mit Heu zugefüttert werden müssen, sind das die Pferde schon gewöhnt und ist es einfacher.
 

Die Ausbildung geht weiter

Alvör entwickelte sich prima und die ersten Erfolge stellten sich ein. Zur Förderung ihrer Gangarten und vor allem des Töltes begannen wir sie dressurmäßig über das „normale“, bei Isländern gewöhnliche Maß hinaus auszubilden. Durchlässigkeit und Geschmeidigkeit sind das A und O für schönes Reiten und den Erfolg. Diese Art der Arbeit betreiben wir sehr intensiv. Sie flott vorwärts zu reiten war nie ein Problem, aber sie dazu zu bringen, sich immer wieder zu versammeln, hat viel Zeit bedurft.

Unterstützung der Grundrationen durch Futterzusätze

Fütterungstechnisch sind wir dem Heiro treu geblieben und ergänzen es vom Frühjahr bis zum Herbst mit:

  • täglich 200 Gramm Deverra Gold
  • 50 Gramm  ISMO Plus M
  • und im Training 2 Esslöffel Leinöl.
     

Sinnvolle Unterstützung der Pferdefitness durch Futtermittel

Kurmäßig bekommt sie, wie alle unsere Pferde, im Frühjahr und Herbst ca. 4 Wochen lang Cetracum gefüttert. Darauf führen wir zurück, dass wir noch niemals (über 10 Jahre aktive Turnierreiterei) Husten nach einem Turnier hatten und auch sonst, bis auf unsere Stauballergiker, von Husten verschont geblieben sind.

Alvörs Durchfall-Problem

Alvör neigte bei Aufregung dazu, Durchfall zu bekommen, und so füttern wir schon einige Tage vor und während des Turniers 100 Gramm Ismosan. Damit war dieses Problem sofort erledigt.
 

Höchstleistungen bei wenig Karftfutter

Mengenmäßig kommt Alvör mit relativ wenig Kraftfutter aus. Selbst bei Hochleistung – zwei schwere Endausscheidungen und Dressurkür an einem Tag - bekommt sie maximal 2,1 kg. Diese setzen sich zusammen aus:

  • 1,5 kg Heiro
  • 400 Gramm Deverra Gold
  • Ismosan,, ISMO Plus M, Vitamin E, 4 Esslöffel Leinöl
  • je nach Witterung und Mückenlage etwas ISMO Super B.

Raufutter erhält unsere Island-Stute soviel sie will.

Dieser Erfahrungsbericht wurde uns freundlicherweise von Birde Wichert zur Verfügung gestellt.

Passende Artikel
Melassefreie Mineralfutter-Pellets für Pferde

ISMO-PLUS-M (kleine Pellets)

Melassefreies Pferde-Mineralfutter natürlichen Algen
ab 9,45 € *
Kraftfutter-Pellets für Pferde auf Vollkorngetreide-Basis

HEIRO (Typ Windrose)

Basis-Kraftfutter-Pellets für Pferde auf Vollkorngetreide-Basis
ab 9,95 € *
Pferde-Kraftfutter für Sportpferde mit dem Plus für Sehnen und Gelenke

DEVERRA GOLD

Pferde-Kraftfutter für Sportpferde mit dem Plus für Sehnen und Gelenke
ab 19,90 € *
Leinöl für Pferde, kaltgepresst in Top-Qualität

LEINÖL

Kaltgepresstes Leinöl für Pferde, zur Stärkung des Immunsystems
ab 11,40 € *
Hustenkräuter für Pferde als Pellet

CETRACUM

Pelletierte Broncialkräuter für Pferde, 100% natürliche Kräuter
ab 18,45 € *
ISMOSAN - Pferdefutter für Magen & Darm

ISMOSAN

Spezial-Pferdefutter für Magen und Darm
ab 14,95 € *