Weißdornblätter für Pferde

Mit Weißdorn das Herz-Kreislauf-System stärken

Der Weißdorn wird seit jeher als natürliches Stärkungsmittel bei Pferd und Mensch eingesetzt. Er wirkt entzündungshemmend und kann Fieber senken. Er kann sowohl zum Senken als auch zur Steigerung des Blutdrucks eingesetzt werden. Somit trägt Weißdorn zur Regulierung des Kreislaufs bei und ist auch bei Herzmuskelstörungen im Alter hilfreich. Überdies besitzt diese Heilpflanze auch harntreibende, krampflösende und nervenberuhigende Wirkung.

Weißdorn für Pferde

Ältere Pferde leiden häufig unter schwächeren Herzklappen. Die Inhaltsstoffe der Weißdornblätter sorgen hier für eine höhere Pumpfrequenz. Weiteren Einsatz finden die Blätter vor allem in heißen Sommermonaten zur Kreislaufstärkung. Außerdem wirkt Weißdorn bei Pferden entspannend. Bei Koliken wird er aufgrund seiner krampflösenden Wirkung gegeben. Auch bei Hufrollenerkrankungen oder Hufrehe kann Weißdorn unterstützend eingesetzt werden.

Die Inhaltsstoffe der Weißdornblätter

Als heilkräftig und -wirksam werden neben den Blättern auch die Rinde, die Blüten und die Frucht beschrieben. Enthalten sind vor allem:

  • ein hoher Anteil Vitamin-C
  • Flovonoide
  • oligumere Proanthocyanidine
  • Aminen
  • Mineralien und Salze.

Weitere Inhaltsstoffe sind Histamine, Gerbstoffe und ätherische Öle.

Der Weißdorn (lat. crataegus L.) hat viele Namen

  • Christdorn
  • Haakäsen
  • Hagapfel
  • Mehldorn
  • Wibelken
  • Müllerbrot
  • Zanndorn

 

Historisches: Bereits im Altertum, so wird berichtet, wurden im Falle einer schweren Krankheit Kränze oder Tore aus Weißdorn gebunden. Ein Hindurchgehen sollte die bösen Geister der Krankheit abstreifen.


Bildquelle: pixabay - satynek

Passende Artikel
TIPP!
Sommer-Kräuterfutter für Pferde

NEU! SOMMERMIX (Kräutermischung)

Das Sommer-Kräuterfutter für Pferde, 100% natürlich
Inhalt 0.5 kg (17,50 € * / 1 kg)
Weitere Größen erhältlich!
8,75 € *