Lavendel für Pferde

Lavandula - duftend und wirksam

Seine Heilwirkung macht den Lavendel für Pferde und Menschen wertvoll. Er wird zur Beruhigung bei nervösen oder gereizten Pferden eingesetzt. Hilfreich ist er dadurch vor allem in stressigen Situationen wie an Silvester, beim Verladen oder bei der Umstellung in eine neue Herde. Er wirkt grundsätzlich auch belebend, krampflösend und antibakteriel. Menschen nutzen den Lavendel meißt in Form von Lavendelgeist in verschiedenen Produkten wie Parfum, Seifen oder Kölnisch Wasser.

Weitere vielfältige Einsatzgebiete, auch bei Tieren

  • Lavendelöl, äußerlich angewendet, löst Verspannungen und Blockaden und hilft dadurch bei Muskelschmerzen.
  • Es stillt Juckreiz zum Beispiel nach Insektenstichen
  • Lavendelbüten haben eine belebende Wirkung bei Erschöpfung
  • Die wundheilende, beruhigende, und schmerzlindernde Wirkung des Lavendelöls kommt häufig bei Pferdezahnärzten zum Einsatz
  • Seine keimtötenden Eigenschaften werden bei Verpilzungen oder Infektionen von Haut, Huf oder Klauen genutzt
  • Zur Parasitenabwehr wird Lavendel auch von Geflügelzüchtern genutzt.
  • Lavendel hilft überdies bei Übelkeit, Schwindel, Blähungen, Kofschmerzen u.v.m.

Inhaltsstoffe des Lavendel (Lavandula)

  • Flavonoide
  • ätherische Öle
  • Cumarine
  • Gerbstoffe

Der Lavendel (lat. Lavandula angustifolia) ist auch bekannt unter den Namen:

  • kleiner Seik
  • Lavander
  • echter Lavendel
  • Fander
  • Hirnkraut
  • Tabaksblüten


Bildquelle: pixabay - manfredrichter

Passende Artikel
TIPP!
Sommer-Kräuterfutter für Pferde

NEU! SOMMERMIX (Kräutermischung)

Das Sommer-Kräuterfutter für Pferde, 100% natürlich
Inhalt 0.5 kg (17,50 € * / 1 kg)
Weitere Größen erhältlich!
8,75 € *