Knoblauch für Pferde

Pflanzliche Blutreinigung auch bei Tieren

Während der großen Pest in London war Knoblauch das wichtigste Schutz- und Heilmittel. Sogar Gorillas pflanzen Knoblauch in den Gegenden, in denen sie sich viel aufhalten. Somit ist diese Pflanze sowohl beim Menschen als auch bei den Tieren bekannt für ihre Heilkraft. Sie wirkt bekanntermaßen blutreinigend, desinfizierend, schleimlösend und keimtötend.

Sie kann also bei allen Infektionskrankheiten des Blutes, der Lunge und des Verdauungstraktes eingesetzt werden, wie z.B. bei Fieber- und Wurmerkrankungen, bei Verstopfung, Durchfall, Koliken und Infektionen aller Art. Auch wird sie häufig erfolgreich eingesetzt, um das Gleichgewicht der Bakterien im Darm wieder herzustellen und dabei krankmachende Bakterien abzutöten. Durch den hohen Schwefelanteil setzt man sie zudem bei Befall durch Parasiten ein.

Doch was macht Knoblauch so wertvoll?

Geerntet werden die Zwiebeln. Sie enthalten:

  • Schwefel
  • Stickstoffsubstanzen
  • pflanzliches Fett
  • inulinartige Polyrosen
  • Mineralsubstanzen
  • ätherisches Öl
  • organische Kieselsäure
  • pflanzlich gebundene Jodverbindungen.

Knoblauch nennt man auch:

  • Gruserich
  • Knobel
  • Knofel
  • Knoflak
  •  Look


Bildquelle: Fotolia.com - dutchlight

Passende Artikel
TIPP!
Insektenschutzfutter für Pferde gegen Bremsen, Mücken, Fliegen

ISMO-SUPER-B

Pferdefutter zur Abwehr von Bremsen, Gnitzen & Mücken
ab 14,95 € *
Pferdefutter-Zusatz für geschmeidige Sehnen & Gelenke

PERNALIS

Pferde-Zusatzfutter für geschmeidige Sehnen & Gelenke
ab 36,10 € *