Anis für Pferde

Tut der Verdauung gut

In alten Kräuterbüchern findet man den Hinweis: “Anis eröffnet, stärkt und erwärmt die Eingeweide“.
Die Anissamen wirken den Erzählungen nach blähungstreibend, krampfstillend, magenstärkend, verdauungsfördernd (z.B bei Kolik-Neigung), schleimlösend, rossefördernd und beruhigend.  Als Einreibungsmittel in Form von Anisöl hilft es gegen Läuse und Milben.
Bei Lungenentzündung und hartnäckigem Reizhusten werden den Haustieren die zerstoßenen Samen in Pulverform verabreicht (Pferde ca. 60 – 90g).

Inhaltsstoffe Anissamen

Die Anissamen enthalten als Heil- und Wirkstoffe ätherisches Öl, hauptsächlich Anethol (auch in Fenchel vorhanden), Fett, Eiweiß und Fruchtzucker.

 Anis, lat. Pimpinella anisum, ist auch bekannt als

  • Anais
  • Arnis
  • Brotsamen
  • Enes
  • Enis
  • Jenes
  • Römischer Fenchel

  


Bildquelle: Heike Rau - fotolia.com

Passende Artikel
ISMOSAN - Pferdefutter für Magen & Darm

ISMOSAN

Spezial-Pferdefutter für Magen und Darm
ab 14,95 € *
MASH-Pferdefutter leicht bekömmlich für geschwächte Pferde

MASH

Mash - Aufbau-Pferdefutter für geschwächte Pferde
ab 4,30 € *
Hustenkräuter für Pferde als Pellet

CETRACUM

Pelletierte Broncialkräuter für Pferde, 100% natürliche Kräuter
ab 15,70 € * 18,45 € *